Erste Hilfe

Erste Hilfe

zu deiner Kompri­GUIDE Expertin

Kategorien

Sport mit Kompression

Nachdem wir uns im letzten Blogbeitrag intensiv mit der Belastungsgrenze/Belastungstoleranzgrenze im Bezug auf unseren Alltag beschäftigt haben, sollten wir uns nun einmal die Frage stellen: Wie sieht dies eigentlich bei denjenigen aus, die Sport treiben? 

Foto von Physiotherapeut Yannick Schmidt

 

Selbstverständlich haben auch diese Menschen unter uns eine ganz persönliche und individuelle Belastungstoleranzgrenze. Diese haben sie jedoch im Laufe der Zeit durch regelmäßiges Training immer wieder neu adaptiert. Aber auch die Sportler unter uns mussten mit Stagnationen & Rückschlägen kämpfen. Sie haben sicherlich nicht nur einmal daran gedacht aufzugeben und sich gesagt: „Ich lasse es lieber, das bringt doch sowieso alles nichts“.

 

In den Gesprächen kommt am Ende jedoch immer die gleiche Aussage: „Ich wäre nicht an diesem Punkt, wenn ich nicht drangeblieben wäre“. Und ja, so ist es tatsächlich. Alles braucht seine Zeit, vor allem wenn es um Veränderungen unseres Körpers geht. Die positiven Veränderungen dauern leider meist länger als die „negativen“. Teilweise ist es sogar so, dass wir kleine positive Veränderungen gar nicht wahrnehmen, und dadurch entsteht das Gefühl, nichts würde sich zum Positiven verändern.

Die Frage, die ich sehr häufig gestellt bekomme, ist: „Kann auch ich das schaffen?“ Die Antwort: Selbstverständlich!

Jeder kann es schaffen, und dabei geht es nicht darum, dass man von heute auf morgen einen Marathon läuft, sondern mit kleinen Schritten seinem Ziel immer näherkommt.

Und wie funktioniert das Ganze? Nun, wie wir bereits thematisiert haben, ist eine professionelle und engmaschige Betreuung das A und O.

Was ich hierzu empfehle, ist ganz klar, Sport mit Kompression zu verbinden. Die positiven Auswirkungen sind enorm.

Foto einer Kompression

Einige dieser Auswirkungen möchte ich euch nachfolgend aufgelistet einmal präsentieren:

  • Sport aktiviert die Muskelpumpe und somit den Lymphfluss; dies wird durch die Kompression noch zusätzlich gefördert.
  • Bei einem Lipödem bringt dies alles nichts? Doch, es ist wissenschaftlich belegt, dass Sport Schmerzen lindert. Selbstverständlich nicht nach einem Mal, sondern mit Kontinuität und der richtigen Auswahl der sportlichen Aktivität. Das Ziel sollte sein, zusätzliche Fettpölsterchen zu vermeiden, welche im Worst-Case-Fall Kompression auf die Lymphgefäße ausüben kann und den Abfluss der Lymphflüssigkeit beeinträchtigt.
  • Kompression fördert die Durchblutung und die muskuläre Regeneration. Dies hat positive Auswirkungen auf das Schmerzgeschehen und die Schmerzwahrnehmung.
  • Schnellere Regeneration nach der sportlichen Belastung. Wir fühlen uns leichter und schneller wieder belastbar.
  • Leistungsfähigkeit beim Sport: Hier gibt es keine messbaren Veränderungen. Jedoch berichten die Sporttreibenden, dass sie sich bei der sportlichen Belastung „leichter“ fühlen.

Ein ganz tolles, besonderes und inspirierendes Beispiel ist Vanessa (@rundundsportlich). Vanessa zeigt uns, was alles möglich ist.

Diagramm der Belastungsgrenze

Auch Vanessa hat eines Tages ‚einfach‘ angefangen. Ihr Weg war steinig und schwer, aber sie hat es geschafft und ihre persönlichen Ziele erreicht und wird sie weiterhin erreichen, indem sie sich immer neue Maßstäbe setzt.

Und das ist bei euch allen wichtig. Setzt euch hin, macht euch eine Liste, schreibt eure Gedanken, eure Ängste auf. Schreibt auf, was euch bisher abgehalten hat, Sport zu treiben.

Habt ihr vielleicht das Gefühl, es gibt nicht den passenden Sport für euch? Ich versichere euch, es gibt ihn. Das Wichtigste ist, dass ihr Spaß daran habt, Spaß an den Dingen, die ihr für euch und euren Körper macht.

Und ihr werdet sehen, ihr werdet besser werden, ihr werdet weniger Schmerzen haben, ihr werdet mehr Lebensfreude haben, ihr werdet mehr Energie haben, ihr werdet eine positive Wirkung auf eure Mitmenschen haben… Ich könnte ewig weitermachen.

Fakt ist: Sport und Kompression – JA und nochmal ja.

Lasst uns darüber reden, lasst uns darüber diskutieren. Das gesamte myKompriGUIDE Team und Team der Physiotherapiepraxen Schmidt Heidelberg & Mannheim möchte euch helfen und unterstützen. Let’s Go – es ist nie zu spät!

.

 

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant…

So geht das mit den Vorsätzen richtig

So geht das mit den Vorsätzen richtig

Vorsätze sind gut, sich neue Ziele zu setzen ist wunderbar. Doch viel zu häufig fehlt die richtige Herangehensweise.
Ich möchte euch einen Weg zeigen, wie ihr langsam und kontrollieren an euer persönliches Ziel kommt.

mehr lesen
Mit Kompression auf dem Jakobsweg – Part 2

Mit Kompression auf dem Jakobsweg – Part 2

Leben, Laufen, Lachen mit Lipödem - mit Kompression über den Jakobsweg  15.September 2023 Porto – Póvoa de Varzim – Fão  Jakobsweg Tag 1 Früh klingelt der Wecker, und nach einer erholsamen Nacht im fremden Bett packen Rieke und ich aufgeregt unseren Rucksack für...

mehr lesen
Die Belastungstoleranzgrenze

Die Belastungstoleranzgrenze

Jeder hat sie – nur die wenigstens wissen davon – noch weniger wissen sie korrekt zu interpretieren:  Die Belastungsgrenze oder auch Belastungstoleranzgrenze:     Jeder Mensch ist individuell und daher haben wir alle eine unterschiedliche...

mehr lesen
Mit Kompression auf dem Jakobsweg

Mit Kompression auf dem Jakobsweg

 Trotz schwerer Beine, trotz Druckschmerz, trotz intoleranter Sprüche - mit Kompression ist alles machbar! Denise R. stellt das definitiv unter Beweis. Zusammen mit ihrer Bonustochter macht sie sich auf den Weg nach Portugal, um eine Reise anzutreten, die selbst für...

mehr lesen
So geht das mit den Vorsätzen richtig

So geht das mit den Vorsätzen richtig

Vorsätze sind gut, sich neue Ziele zu setzen ist wunderbar. Doch viel zu häufig fehlt die richtige Herangehensweise.
Ich möchte euch einen Weg zeigen, wie ihr langsam und kontrollieren an euer persönliches Ziel kommt.

mehr lesen
Mit Kompression auf dem Jakobsweg – Part 2

Mit Kompression auf dem Jakobsweg – Part 2

Leben, Laufen, Lachen mit Lipödem - mit Kompression über den Jakobsweg  15.September 2023 Porto – Póvoa de Varzim – Fão  Jakobsweg Tag 1 Früh klingelt der Wecker, und nach einer erholsamen Nacht im fremden Bett packen Rieke und ich aufgeregt unseren Rucksack für...

mehr lesen
Die Belastungstoleranzgrenze

Die Belastungstoleranzgrenze

Jeder hat sie – nur die wenigstens wissen davon – noch weniger wissen sie korrekt zu interpretieren:  Die Belastungsgrenze oder auch Belastungstoleranzgrenze:     Jeder Mensch ist individuell und daher haben wir alle eine unterschiedliche...

mehr lesen
Mit Kompression auf dem Jakobsweg

Mit Kompression auf dem Jakobsweg

 Trotz schwerer Beine, trotz Druckschmerz, trotz intoleranter Sprüche - mit Kompression ist alles machbar! Denise R. stellt das definitiv unter Beweis. Zusammen mit ihrer Bonustochter macht sie sich auf den Weg nach Portugal, um eine Reise anzutreten, die selbst für...

mehr lesen

Werde Teil der myKompriGUIDE-Community

Mit 5 Sanitätshäusern an 18 Standorten in Deutschland und mehr als 35 motivierten Expertinnen haben wir viel zu bieten. Folge uns um auf dem neusten Stand zu bleiben!

Instagram

Newsletter

Bleib mit dem myKompriGUIDE-Newsletter auf dem Laufenden: Veranstaltung, Tipps und Infos rund um das Thema Lip- und Lymphödem.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von HubSpot zu laden.

HubSpot laden