Erste Hilfe

Erste Hilfe

Sanitäts­haus in der Nähe

Kategorien

Schmerzlinderung durch Physiotherapie? – Physio-Experte Yannick Schmidt im Interview

Sport und körperliche Aktivität haben positive Effekte auf den Lymphfluss, tragen zur Gewichtskontrolle bei und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Regelmäßiges Training erhöht die Aktivität der Muskel-Pumpe, was den Lymphfluss stimuliert. Das Tragen von Kompressionskleidung während der Bewegung kann eine effektive Methode zur Linderung von Lymphödemen sein.

Bei myKompriGUIDE haben wir es uns zum Ziel gemacht, die bestmögliche ganzheitliche Versorgung zu gewährleisten.

Und zu dieser ganzheitlichen Versorgung gehört: Bewegung.

Genau aus diesem Grund haben wir unseren mykompriguide Physio-Experten Yannick Schmidt interviewt. Das Team der Physiotherapie Praxis Schmidt geht mit Herzblut seiner Berufung nach und habt schon viele Betroffene betreut. Yannick erzählt uns, warum eine Physiotherapie bei Lip- und Lymphödem so relevant ist und wie Bewegung „richtig“ geht.

„Mein Name ist Yannick Schmidt, bin 31 Jahre alt, seit 2011 examinierte Physiotherapeut. Ich habe schon in vielen Bereichen gearbeitet, unter anderem im Sport-Leistungsbereich. Seit April habe ich eine Physiotherapiepraxis in Heidelberg. In dieser Praxis stecken viel Herzblut und viel Leidenschaft, da ich das Potenzial der Physiotherapie sehe. Ich sehe, wohin sich die Physiotherapie noch entwickeln kann. Die alte Art der Physiotherapie ist überholt, man kann noch viel mehr für die Patientinnen herausholen. Im Juni 2023 haben wir unsere zweite Niederlassung in Mannheim eröffnet. Mein persönliches Ziel ist es, Menschen bestmöglich physiotherapeutisch zu betreuen. So kam auch der Kontakt zu myKompriGUIDE zustande, da wir das gleiche Ziel verfolgen.“

Wir haben viele Lip- und Lymphpatientinnen in Dauerversorgung. Dabei ist mir aufgefallen, wie mangelhaft die Aufklärung ist.

Viele Kundinnen kommen in unsere Praxis und wissen nicht, dass einmal die Woche Physiotherapie und gelegentliches Tragen von Kompression nicht reicht, um positive Veränderungen festzustellen.Besonders Sport und Bewegung im Lip- und Lymphbereich bekommen nicht genug Aufklärung. Denn bei den meisten Betroffenen sind Bewegung und Sport mit Schmerz verbunden. Der Hauptfokus bei unserer Physiotherapie ist die Schmerzbehandlung, da diese bei den Lip- und Lymph-Betroffenen im Vordergrund steht.

Wenn die Krankheit sehr engmaschig betreut ist, kommt es neben Schmerzlinderung auch zu einer optischen Verbesserung. Aber für mich steht im Vordergrund die Lebensqualität, die für die Betroffenen durch Physiotherapie wieder gewonnen werden kann.

Der Schmerz ist also die Hauptbeschwerde, die Betroffene dazu bringt, zur Physiotherapie zu gehen?

„Der Schmerz ist meist im Vordergrund. Das Ödem selbst ist jedoch auch etwas, das auf jeden Fall behandelt werden sollte. Aus meiner Erfahrung sind es verschiedene Leidensprozesse, die zusammenkommen, durch die es viele erst schaffen, zur Physiotherapie zu gehen.“

Welche Behandlungsmöglichkeiten hat ein Physiotherapeut zur Schmerzlinderung?

„Der erste Schritt, wenn eine Betroffene neu zu uns kommt, ist die Indikation. Die Anamnese und Indikation, sind die wichtigste Grundlage dafür, um jede Patientin individuell behandeln zu können. Wir behandeln nicht stumpf auf Grundlage eines Rezepts. Bevor wir mit der Lymphdrainage beginnen, machen wir eine ausführliche Anamnese, um den Verlauf der Erkrankung zu verstehen. Eine Lymphdrainage zur Entstauung ist die Basis der Lip- und Lymphbehandlung, darauf aufbauend erstellen wir mit unseren Patientinnen einen Behandlungsplan. Auf Grundlage dieses Plans verweisen wir unsere Patientinnen an verschiedene Experten wie myKompriGUIDE für die optimale Kompressionsversorgung.

Eine der wichtigsten Fragen, die wir allen Betroffenen stellen, ist: Wie sieht dein Alltag aus? Bist du aktiv? Gehst du zum Beispiel regelmäßig ins Wasser?

Wenn es im Bereich Bewegung noch mangelt, machen wir es uns zur Aufgabe, Aufklärung zu schaffen. Reine Lymphdrainage gibt es deshalb bei uns nicht.

Unser Konzept ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wir möchten unsere Patienten nicht in ein Abhängigkeitsverhältnis bringen. Wir wollen nicht, dass sie denken. Es kann Ihnen nur besser gehen, wenn sie zu uns kommen.

Jede Lip- und Lymph-Betroffene kann an ihrem Glück arbeiten.“

Wie du gerade eben gesagt hast, das Thema Bewegung ist wichtig. Gibt es etwas, das Lip und Lymph-Betroffene beachten sollten beim Thema Bewegung? 

„Also das ist natürlich sehr individuell zu sehen. Jeder Betroffene hat andere Gegebenheiten und Voraussetzungen. Wir haben Patientinnen wie z.B. Vanessa (@rundundsportlich), die aktiven Triathlon betreibt und Hula Hupps schwingt, also eine Sportart, die vor allem bei Betroffenen mit erkranktem Fettgewebe enorm schmerzhaft ist. Dafür machen wir eine Anamnese, um alle nötigen Informationen zu erfragen, die wir für eine individuelle Beratung.

Grundsätzlich sage ich bei keiner Sportart, dass sie nicht geht. Das sorgt im Endeffekt nur für eine Vermeidungseinstellung, weil die betroffenen Angst vor den Schmerzen haben. Da muss es sich gar nicht um wirkliche physische Schmerzen handeln, oft reicht die Angst vor dem Schmerz.

Jemand, der sich schon immer viel bewegt hat und Sport affin ist, für den brauchen wir eine andere Taktik als für diejenigen, die keinerlei Berührungspunkte mit Sport haben. Es kommt viel darauf an, was sich die einzelne Person zutraut. Man findet immer eine Lösung.

Ganz wichtig ist: Nur weil du es jetzt gerade nicht kannst, heißt das nicht, du wirst es nie können!

Ein wichtiger Begriff hier ist die: Belastungstoleranzgrenze. Wenn man mit einer sportlichen Aktivität beginnt, die über die Belastungstoleranz geht, meldet sich dein Körper. Letztendlich ist die Zielsetzung, dass man mit anderen Übungen die Belastungstoleranzgrenze nach oben bringt. Das führt dazu, dass mit Bewegungen, die am Anfang zu schwer waren, irgendwann arbeiten kann. Deshalb sage ich keine meiner Patientinnen, dass sie etwas nicht machen/schaffen kann.

Jeder ist individuell.“

Gibt es denn Sportarten, die sich gut eignen für Einsteiger, also die, die sich ihrer Belastungstoleranzgrenze nähern wollen?

Radfahren! Und natürlich alles, was Bewegung im Wasser ist. Das sorgt dafür, dass der hydrostatische Druck in dem Fall noch zusätzlich wirkt. Dann ist Walken ein toller Einstieg in die Bewegung. Gerne auch mit Stöcken, um ein bisschen mehr Dynamik auch in den Oberkörper mit reinzubringen. Aber auch da muss man wieder engmaschig betreuen und Dinge beachten wie: In welcher Intensität, mit welcher Dauer, macht man das Ganze am Anfang. Auch Faktoren wie: wie viel Pause solltest du dir einräumen, nach einer Ausdauertätigkeit. Es ist sportwissenschaftlich festgelegt, wie viel Pausenzeit man einräumen sollte, bevor man die Muskelgruppe wieder trainiert. Aber um einen Einstieg zu schaffen und auf die eigentliche Frage zurückzukommen: Sachte starten! Nicht unbedingt direkt auf den Mount Everest fahren. ;)“

Würdest du persönlich empfehlen, dass Patientinnen mit Lip und Lymphödem, die sagen, sie möchten wieder mehr reinkommen, in das ganze Thema Sport und Bewegung, vorher mal einen Physiotherapeuten aufsuchen, um das ganze mal durchzusprechen?

„100 Prozent! Die meisten Menschen haben keinen genauen Plan und trainieren „drauflos“. Aber was Progressionsmöglichkeiten angeht, was Dosierungsmöglichkeiten angeht, braucht man einfach Experten. Das ist etwas, das gesellschaftlich zu kurz kommt. Jeder Mensch hat die Möglichkeit (und sollte diese auch nutzen) präventiv zum Physiotherapeuten zu gehen. Nicht erst, wenn ich mich nicht mehr bewegen kann, sondern um dem ganzen vorzubeugen.

Solch eine Sportberatung ist in der Regel eine Privatleistung. Das ist aber eine Leistung, die man in die eigene Gesundheit investieren sollte.“

Vielen Dank für das tolle Interview lieber Yannick, hast du noch ein paar abschließende Worte?

„Physiotherapie ist einer der wichtigsten Ansätze bei dieser Erkrankung. Die Verbesserungen der Lebensqualität, die man erfahren kann, wenn man zu einem Physiotherapeuten geht, der das ganze mit Leidenschaft verfolgt und voll dahintersteht, treibt uns an. Wir als Praxis Physiotherapie Schmidt wollen den Menschen schlichtweg helfen. Das tun wir mit unserer Expertise, unter anderem der Entstauungtherapie, aber auch mit Beratung und Aufklärung. Wir wollen dem Menschen helfen, sich selbst zu helfen! Das ist unser größtes Ziel.“

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

1 Kommentar

  1. Ulrike Heller

    Das sind tolle Tipps von Yannick! Herzlichen Dank hierfür!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant…

Spargelzeit

Spargelzeit

Der Eiweißbaustein Asparagusinsäure zählt zu den schwefelhaltigen Carbonsäuren und ist für den Spargel-Urin-Geruch verantwortlich. Zudem wirkt sie anregend auf die Nierentätigkeit und fördert so die Entwässerung.

mehr lesen
Schmerzmanagement

Schmerzmanagement

Und wir möchten ganz dringend herausfinden: Wie empfindest du deinen Schmerz und wie sehr beeinflusst er dich in deinem alltäglichen Dasein.

mehr lesen
Die Fastenzeit

Die Fastenzeit

Die Hintergründe, warum Menschen fasten, sind, wie die Fastenarten sehr unterschiedlich. Religion, Gewichtsreduktion oder Selbsterfahrung sind wie auch die Sensibilisierung der Geschmacksnerven einige der Fastenmotivationen.

mehr lesen
Spargelzeit

Spargelzeit

Der Eiweißbaustein Asparagusinsäure zählt zu den schwefelhaltigen Carbonsäuren und ist für den Spargel-Urin-Geruch verantwortlich. Zudem wirkt sie anregend auf die Nierentätigkeit und fördert so die Entwässerung.

mehr lesen
Schmerzmanagement

Schmerzmanagement

Und wir möchten ganz dringend herausfinden: Wie empfindest du deinen Schmerz und wie sehr beeinflusst er dich in deinem alltäglichen Dasein.

mehr lesen
Die Fastenzeit

Die Fastenzeit

Die Hintergründe, warum Menschen fasten, sind, wie die Fastenarten sehr unterschiedlich. Religion, Gewichtsreduktion oder Selbsterfahrung sind wie auch die Sensibilisierung der Geschmacksnerven einige der Fastenmotivationen.

mehr lesen

Werde Teil der myKompriGUIDE-Community

Mit 5 Sanitätshäusern an etwa 40 Standorten in Deutschland und mehr als 35 motivierten Expertinnen haben wir viel zu bieten. Folge uns um auf dem neusten Stand zu bleiben!

Instagram

Newsletter

Bleib mit dem myKompriGUIDE-Newsletter auf dem Laufenden: Veranstaltung, Tipps und Infos rund um das Thema Lip- und Lymphödem.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen